Was tun wenn meine Lymphozyten niedrig sind?

Erfahre, was niedrige Lymphozyten bedeuten. Ursachen, Symptome und wichtige Maßnahmen für ein starkes Immunsystem.

Unsplash @Getty

Was tun, wenn meine Lymphozyten niedrig sind?

Lymphozyten sind entscheidende Bestandteile des Immunsystems, die eine Schlüsselrolle bei der Abwehr von Infektionen spielen. Ein niedriger Lymphozytenwert kann auf verschiedene gesundheitliche Herausforderungen hinweisen. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die Funktion der Lymphozyten, mögliche Ursachen für niedrige Werte, typische Symptome und warum es wichtig ist, darauf zu reagieren.

Funktion der Lymphozyten:

Lymphozyten sind weiße Blutkörperchen, die in Lymphknoten, Milz und anderen lymphatischen Geweben vorkommen. Sie spielen eine zentrale Rolle bei der Erkennung und Bekämpfung von Krankheitserregern wie Viren, Bakterien und anderen Fremdkörpern. Lymphozyten sind in zwei Haupttypen unterteilt: B-Lymphozyten produzieren Antikörper, während T-Lymphozyten direkt gegen infizierte Zellen vorgehen.

Ursachen für niedrige Lymphozytenwerte:

Ein niedriger Lymphozytenwert, auch als Lymphopenie bezeichnet, kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Dazu gehören:

  • Virusinfektionen:

    Bestimmte Viren, wie das humane Immundefizienzvirus (HIV), können die Lymphozytenzahl senken.

  • Autoimmunerkrankungen:

    Krankheiten wie rheumatoide Arthritis oder Lupus können das Immunsystem beeinflussen.

  • Bestimmte Medikamente:

    Einige Medikamente, einschließlich Chemotherapie, können Lymphozyten reduzieren.

  • Strahlentherapie:

    Die Behandlung von Krebs mit Strahlentherapie kann die Lymphozytenzahl beeinflussen.

Symptome niedriger Lymphozytenwerte:

Niedrige Lymphozytenwerte können zu häufigen Infektionen führen, die schwerwiegender verlaufen können als üblich. Betroffene können anfälliger für Erkältungen, Grippe und andere Infektionen sein. Weitere mögliche Symptome sind Fieber, Müdigkeit und geschwollene Lymphknoten.

Warum ist es wichtig, darauf zu reagieren?

Ein angemessener Lymphozytenwert ist entscheidend für ein funktionierendes Immunsystem. Eine zu niedrige Anzahl kann die Fähigkeit des Körpers zur Bekämpfung von Infektionen erheblich beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, auf Anzeichen niedriger Lymphozytenwerte zu achten und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Was tun bei niedrigen Lymphozyten?

  1. Ärztliche Konsultation:

    Bei anhaltend niedrigen Lymphozytenwerten ist eine ärztliche Untersuchung unerlässlich, um die genaue Ursache zu ermitteln.

  2. Behandlung der Grunderkrankung:

    Wenn eine zugrunde liegende Erkrankung die Ursache ist, wird der Arzt geeignete Behandlungen vorschlagen.

  3. Gesunde Lebensgewohnheiten:

    Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und regelmäßige Bewegung können das Immunsystem unterstützen.

  4. Infektionsprävention:

    Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen, wie Händewaschen und Impfungen, sind besonders wichtig.

Insgesamt ist es entscheidend, niedrige Lymphozytenwerte ernst zu nehmen und professionelle medizinische Beratung einzuholen. Eine frühzeitige Intervention kann dazu beitragen, die Immunfunktion zu verbessern und das Risiko von Infektionen zu minimieren.

Teilen